Das Kanjimuseum

February 6, 2017

von Rin Sakai und Moe Murakami

 

Interessieren Sie sich für Japanisch? Japanisch besteht aus den Silbenschriften Hiragana und Katakana und aus den chinesischen Schriftzeichen Kanji. Diesmal stellen wir Ihnen ein Museum vor, dessen Thema Schriftzeichen sind.

Es ist das erste Kanjimuseum in Japan und wurde am 29. Juni 2016 in Gion in Kyoto errichtet. Von Groß bis Klein können alle in diesem Museum etwas Interessantes entdecken.

1482665756628

Das Museum von außen

An der Anmeldung bekommt man einen Prospekt und zum Andenken einen Bleistift. Im Erdgeschoss kann man das „Kanji des Jahres“ sehen, das jedes Jahr am 12. Dezember am Kiyomizu-Tempel feierlich verkündet wird.

1482666036619

„Kanji des Jahres“

Und es gibt eine Wand mit einer langen Schriftrolle, welche die Geschichte der Kanji erläutert. Ebenfalls im Erdgeschoss gibt es Kanji zum Sehen, Hören und Berühren, und ein Theater, das die Bedeutung der Kanji erklärt. Die Schreibweise der Kanji in verschiedenen Ländern wird anhand von Stempeln erklärt.

1482666029902

Die Wand mit der Schriftrolle

In der Mitte des Gebäudes gibt es einen Turm, auf dem etwa 50.000 Kanji zu sehen sind.

1482665817919

der Turm

1482665815165

Im ersten Stock gibt es verschiedene Erlebnisstationen. Zum Beispiel gibt es eine Station, an der man durch Quizfragen die eher unbekannten Schriftzeichen für verschiedene Pflanzen und Insekten lernen kann. An weiteren Stationen kann man Kanji in einem Wörterbuch nachschlagen oder sie mit dem eigenen Körper nachstellen. Manche Stationen sind eher für Kinder gedacht und manche eher für Erwachsene. Daher lohnt sich der Besuch im Kanji-Museum für die ganze Familie.

1482665926448

die Erlebnisstationen

Je nach Jahreszeit gibt es verschiedene Workshops und Sonderausstellungen, etwa eine Ausstellung mit altem chinesischem und japanischem Geld (in Nachbildungen). Eine andere Ausstellung zeigt Kôkotsu-moji, welches die älteste Kanji-Schrift ist.

1482665854805

Chinesische Geldmünzen

 

Vor dem Empfang gibt es ein Café mit einem typischen Kyotoer Speiseangebot. Es ist auch möglich, nur das Café zu besuchen, ohne ins Museum zu gehen.

1482665765474

das Café

Und gegenüber dem Café gibt es eine Galerie für Bilder vom Gionfest.

Die Galerie bietet sich auch für den Einkauf von Souvenirs an, weil es dort verschiedene Waren zu kaufen gibt.

1482665779596

Galerie für Bilder vom Gionfest

 

 

Öffnungszeiten: 9:30-17:00

Das Museum ist montags und zum Jahreswechsel geschlossen.

Eintritt:             Erwachsene 800 Yen, Studierende/Oberschüler 500 Yen,

Mittelschüler/Grundschüler 300 Yen, Kleinkinder kostenlos

Adresse:      551 Minamigawa Gion-cho Higashiyama Kyoto 605-0074

TEL:                   075-757-8686

Anfahrt:           Mit den Buslinien 12, 3, 46, 80, 100, 201, 202, 203, 206 oder 207 bis zur Haltestelle ‚Gion‘

Mit der Keihan-Bahn bis zur Station Gionshijo

Mit der Hankyu-Bahn Kyoto-Linie bis zur Station Kawaramachi

Mit der U-Bahn Tozai-Linie bis zur Station Higashiyama

URL http://www.kanjimuseum.kyoto/

Leave A Comment...

*