Der Affen-Park auf dem Iwata Berg

September 21, 2016

von Karen Arimoto und Moe Murakami

Möchten Sie einmal wilde japanische Affen in Kyoto sehen? Das kann man in Arashiyama machen. Arashiyama ist berühmt für die Togetsu-Brücke und den Bambuswald, aber außer diesen gibt es noch weitere Attraktionen dort, die nicht so bekannt sind. Eine davon ist der Affenpark auf dem Berg Iwata.

Dort leben momentan etwa 120 wilde Affen. Wenn Sie Glück haben, können Sie auch noch anderen wilden Tieren begegnen.

der EIngang      die Mappe

 

Zuerst sollten Sie über die Regeln Bescheid wissen.

  1. Man sollte sich bequeme Kleidung anziehen. Vom Eingang bis zur Aussichtsplattform und zum Futterplatz führt ein sanft ansteigender Bergweg von etwa 15 bis 20 Minuten Wanderzeit. Für Frauen empfehlen wir, bequeme Schuhe anzuziehen!
  2. Für Besichtigungen mit Kinderwagen: Es gibt nicht genug asphaltierte Wege, deshalb ist es besser, wenn man den Kinderwagen am Eingang beim Büro abgibt.
  3. Essen und Futter: Da man nie weiß, wann ein Affe auftaucht, darf man während der Wanderung kein Essen auspacken. Futter darf man den Affen nur im Warteraum auf dem Berg geben. Dort kann man auch Äpfel oder Nüsse kaufen.
  4. Blickkontakt mit den Affen: Wenn man einem Affen aus der Nähe in die Augen sieht, kann es passieren, dass der Affe sich bedroht fühlt und aggressiv wird. Daher vermeiden Sie direkten Blickkontakt, wenn Sie auf dem Berg oder auf dem Weg einen Affen treffen.
  5. Gepäck: Die Affen interessieren sich für Tüten und Beutel. Stecken Sie diese deshalb bitte in Ihre Taschen oder geben Sie sie im Büro ab.

 

Wenn Sie diese Regeln beachten, steht Ihrem Besuch beim Affenberg nichts im Weg. An der Kasse müssen Sie bezahlen.

Erwachsene und Schüler über 16 Jahre ¥550

Kinder und Schüler (4 – 15 Jahre) ¥250

die Eintrittskarte(die rechte Seite)die Eintrittskarte(Rück Seite)

Auf dem Weg zum Gipfel gibt es hier und dort Quizstationen. Bitte versuchen Sie doch mal Ihr Glück. Der Weg teilt sich in links und rechts. Der linke Weg zeigt im Herbst eine schöne Herbstfärbung, die man wie durch einen Tunnel durchschreiten kann. Auf der anderen Seite ist es schattig und deshalb am besten geeignet für die Sommerzeit. In der Nähe des Gipfels gibt es einen kleinen Spielplatz, auf dem die Kinder Spaß haben können.

Der Gipfel ist etwa 160 Meter hoch. Sie können von dort aus sogar den Kyoto-Tower sehen.

das Quizunterwegs

 

*Kommentar der Autorinnen*

Uns hat es dort Spaß gemacht. Obwohl wir es unterwegs ein bissen steil gefunden haben, konnten wir auf dem Gipfel eine sehr schöne Aussicht genießen und wilde Affen kennenlernen. Daher empfehlen wir Ihnen, den „Affenberg“ auch einmal zu besichtigen.

vor dem Warteraumder Affeder Affeder Affe(mit six pack)

Hier ist die Homepage.

http://monkeypark.jp/en/

 

Leave A Comment...

*