Der jap. Garten der Villa Katsura

April 26, 2006

by Fumi Abe
Woran denken Sie bei einem „japanischen Garten”? Denken Sie an einen Steingarten? Ja, das ist auch ein japanischer Garten, aber es gibt noch andere Formen. Eine von diesen ist „Chisenkaiyū-Shiki-Garten“, was auf Deutsch „Rundweggarten“ heißen würde. Er hat in der Mitte einen Teich. Darum herum führt ein Pfad, auf dem man einen Spaziergang machen kann.


Die kaiserlische Villa Katsura hat einen schönen Chisenkaiyū-Shiki-Garten. Es gibt vier Teezeremonie-Häuser und einige andere kleine Gebäude. Dort kann man verschiedene schöne Ausblicke genießen. Dieser Garten hat keine bestimmte Vorderseite oder Hinterseite. Das heißt, man kann sich von jedem Blickwinkel aus an diesem Garten erfreuen. Und alle Ansichten verändern sich mit den Jahreszeiten.




Es gibt auch einen Mondbetrachtungsbalkon. Dort hat man eine schöne Aussicht und der Mond, der sich im Wasser spiegelt, soll sehr reizvoll sein, aber leider darf das Publikum den Balkon nicht betreten. Die Aussichten von den Teezeremonie-Häusern sind auch wunderbar. Sie sehen dort bestimmt viele Japaner mit Kameras, aber sogar mit den besten japanischen Kameras kann man die Schönheit nicht einfangen, wie sie ist.


Auf der Web-Seite der kaiserlichen Liegenschaftsverwaltung finden Sie Informationen über die kaiserliche Villa Katsura.

http://sankan.kunaicho.go.jp/english/index.html

Für eine Besichtigung braucht man eine Reservierung. Bei der Führung können Sie ein Gerät leihen, das Erklärungen auf Englisch gibt.

Leave A Comment...

*