Kabuki -Minamiza-

March 19, 2014

Kabuki  Minamiza

von Rina Watanabe

-Kabuki-

Kennen Sie das Kabuki? Es ist ein traditionelles japanisches Theater. Im Jahr 1603, also während der Edo-Zeit, wurde das Kabuki von einer Frau, Izumo-no-Okuni, in Kyoto uraufgeführt. Es verbreitete sich sehr schnell im ganzen Land. Doch im Jahr 1629 verbot die Regierung der Edo-Zeit den Frauen, Kabuki zu spielen. Seit dem Verbot des Frauen-Kabuki treten bis heute nur Männer im Kabuki auf. Sie tragen Kimonos und tanzen zu traditioneller japanischer Musik. Die Kunstform des Kabuki wurde 2005 in die UNESCO-Liste der Meisterwerke des mündlichen und immateriellen Erbes der Menschheit aufgenommen und im Jahr 2008 als Immaterielles Weltkulturerbe anerkannt. In Japan gibt es insgesamt vier Kabuki-Theater: das Minamiza in Kyoto, das Kabukiza und das Shinbashi-Enbujo in Tokyo und das Shochikuza in Osaka.

-Kyoto Shijo Minamiza-

Das Kyoto Shijo Minamiza ist das älteste Kabuki-Theater in Japan. Man nennt es Kyoto Shijo Minamiza, weil es an der Südseite der Shijo-Straße in Kyoto liegt. Auf dem Weg zum Kiyomizu-Tempel oder Yasaka-Schrein kann man es sehen. Normalerweise sagen wir nur „Minamiza”. Früher gab es insgesamt sieben Kabuki-Theater in Kyoto. Wegen wiederholter Brände und eines Neubaus in Osaka im Jahr 1923 haben die anderen sechs Kabuki-Theater jedoch geschlossen. Deshalb ist das Minamiza das einzige Kabuki-Theater, das seit der Edo-Zeit existiert.

Im Jahr 1929 wurde das Gebäude des Minamiza ausgebaut und am 25. November 1929 fand die Eröffnungsfeier des neuen Minamiza statt. Jetzt gibt es dort 1078 Sitzplätze. Heutzutage finden dort nicht nur Kabuki-Aufführungen statt, sondern auch Theateraufführungen und Konzerte japanischer Volksmusik (enka). Hier gibt es japanische Tradition für alle Sinne. Viel Spaß in Kyoto!

-Information-

Adresse:

Ostseite der Shijō-ōhashi-Brücke, Higashiyama-ku, Kyoto City

Verkehrsanbindung:

3 Minuten Fußweg von der Station Kawaramachi (Hankyu Linie)

1 Minute Fußweg von der Station Gionshijo Ausgang Nummer 6 (Keihan Linie)

Foto: Shochiku (2013)

Internet Adresse: http://www.shochiku.com/

Leave A Comment...

*