Ryoanji-Tempel

April 18, 2004

by YAMAZAKI Noriko

Im Jahr 1450 hat Katsumoto Hosokawa (ein General in der Muromachi Ära) ein Landhaus der Familie Tokudaiji bekommen, und daraus einen Zen-Tempel gemacht. Danach ist der Tempel im Onin-Bürgerkrieg (1467~77) abgebrannt. Im Jahr 1488 hat Masamoto, ein Sohn von Katsumoto, dem Tempel wieder hergestellt. Der Steingarten soll auch aus dieser Zeit stammen.

Der Hojo-Garten ist wegen seines Karesansui, eines Steingartens, berühmt.

(Hier werden ohne Wasser zu benutzen mit
Kieseln und eingegrabenen Felsen Berge
und Flüsse dargestellt.)
Im Dezember 1994 wurde der Tempel als
Weltkulturerbe anerkannt. Viele japanische
und berühmte ausländische Architekten haben den Garten besucht.

Um den Kyoyo-Teich an der Südseite des Tempelbezirks blühen verschiedene Blumen zu jeder Jahreszeit

<参考資料>
http://raku.city.kyoto.jp/sight/new/menu_middle.php?lang=ja&lcode=1
http://www.e-cost.co.jp/Japanese/ryoanji1.html
http://www.ryoanji.jp/kyoyoti.html

Leave A Comment...

*