Das Café Shinpachi (Shinpachi Chaya)

March 19, 2014

von Seiran Nagao

In Kyoto ist es im Sommer sehr heiß. Die Sonne scheint stark und im Freien es ist schwül. Da bietet es sich an, in Arashiyama etwas Kaltes zu essen, zum Beispiel im Café Shinpachi.

Was ist das Café Shinpachi?

   Das Café Shinpachi befindet sich im Nordosten der Togetsukyō-Brücke in Arashiyama. Es ist gleichzeitig Café, Souvenirladen, Fahrradverleih und Eisstand. Im ersten Stock des Cafés kann man Matcha trinken und dazu japanische Süßigkeiten essen, wie etwa Dango (Reismehlklöße) oder Maronen-Manjū, während man die Aussicht auf die Togetsukyō-Brücke und den Katsura-Fluss genießt.
Im Jahr 1986 wurde in diesem Café zum ersten Mal in ganz Japan Matcha-Softeis hergestellt. Auch heute ist es dort noch eine beliebte Sorte. Bei der 31. Internationalen „Fachmesse für Gelato, Konditoren- und Bäckerhandwerk“ (SIGEP) gewann das Café Shinpachi 2010 den dritten Preis in der Sparte der Eisprodukte. Es war das erste Mal, dass dieser Preis an ein japanisches Einzelhandelsgeschäft verliehen wurde.

Das Eis im Café Shinpachi

   Im Café Shinpachi gibt es viele Geschmacksrichtungen von Eis und Softeis, zum Beispiel Matcha-, Yuzu- (jp. Zitrusfrucht) und Bancha- (eine Art Grüner Tee) Softeis, Kirschblüte und Joghurt, Kinako (Sojabohnenmehl) und Sakuramochi (Reiskuchen mit Bohnenpaste in ein Kirschblatt gewickelt) und Tofu-Eis. Für die hausgemachten Fruchteissorten werden nur zusatzfreie Obstsäfte und Früchte der Saison verwendet.

Geschmack der Pistazie , Sakuramochi und Tofu

Pistazie , Sakuramochi und Tofu Eis

 

Das empfehlenswerteste Eis ist das Tofu-Eis, das nicht aus Sojamilch, sondern direkt aus verrührtem Tofu hergestellt wird. Wenn man einige Tropfen der auf der Theke bereitgestellten Sojasoße darüber gibt, ergibt das eine sehr schmackhafte Mischung zwischen süßem und salzigem Aroma.

Tofu-Eis mit Sojasoße

Shinpachi Chaya
Adresse:
Tenryūji Tsukurimichichō 37-17
Ukyo-ku Kyoto

Landkarte:

 

Öffnungszeiten:
9:00 – 18:00

Das Café Karafuneya

von Shimpei Shigemizu

Es gibt viele Cafés in Kyoto. Eines davon ist das Café Karafuneya, das in diesem Artikel vorgestellt werden soll. Es ist in der Nähe der Kreuzung der Kawaramachi-Straße und der Sanjo-Straße. Der am nächsten gelegene U-Bahnhof ist „Kyoto-shiyakusho-mae“. Geöffnet hat das Café von 9 Uhr morgens bis 1 Uhr nachts. Es wurde 1972 eröffnet und hat damit für ein japanisches Café bereits eine lange Geschichte hinter sich. 

Eis-Parfait

Eis-Parfait

 Das Karafuneya bietet dem Gast aufmerksame Bedienung und eine ruhige Atmosphäre. In angenehmem Ambiente kann man dort einen guten Kaffee, leckere Eis-Parfaits und weitere Spezialitäten genießen.

 Die Kunden des Cafés haben entschieden, dass sie folgende Getränke und Speisen dort am liebsten genießen:

Platz 1 Getränke: Cappucino à la Karafuneya

Platz 2 Getränke: Caramel Latte

Platz 1 Speisen: Demiglace-Omelette

Platz 2 Speisen: Japanisches Lokomoko

Platz 1 Parfaits: Waffel-Schoko-Parfait

Platz 2 Parfaits: Sirup-Matcha-Warabimochi-Parfait

Wenn einem dabei nicht das Wasser im Munde zusammenläuft!

 

Lokomoko

Lokomoko

Es gibt viele Speisen auf der Karte, und eine besondere Empfehlung sind die Sandwiches. Sie sind köstlich und sehr sättigend. Besonders die Schinken-Tomaten-Salat-Sandwiches sind sehr lecker.

 Außerdem bietet das Café Karafuneya saisonale Spezialitäten an, wie etwa Erdbeeren im Frühling, oder Maronen und Kürbis im Herbst. Neu auf der Speisekarte sind American Pancakes. Da sie hübsch aussehen, sind sie vor allem bei weiblichen Cafébesuchern beliebt. Man hat die Wahl unter verschiedenen Toppings und kann so seinen ganz eigenen Pancake kreieren. Zum Beispiel mit Vanilleeis, Sirup und Schlagsahne. Besonders Mutige wagen sich vielleicht auch an die „Heiklen Kombinationen“, die zurzeit die Speisekarte bereichern, zum Beispiel Eisparfaits, die mit frittierten Garnelen oder Pommes frites garniert sind. Wäre das auch etwas für Sie? Die heißen Garnelen passen vielleicht wider Erwarten gut zu dem kühlen Eis. Finden Sie es am besten selbst heraus!

 Zuletzt stelle ich Ihnen die Riesenparfaits aus der Hauptfiliale des Cafés vor. Es gibt viele verschiedene Größen. Die größte Portion reicht für 20-25 Personen und kostet 50.000 Yen. Sie heißt Le Reve. Das bedeutet Traumauf Französisch. Vielleicht möchten Sie so ein Riesenparfait einmal probieren?

Wegbeschreibung zum Cafe Karafuneya

Wegbeschreibung Cafe Karafuneya

Das Karafunya ist ein lustiger Ort und ideal für einen Besuch mit Freunden.

 

Telefonnummer  075-254-8774